Foto: Robert Recker

Tipp der Woche: Lesung aus “Climate Fiction” in Bielefeld

13.01.2020

Am Freitag, den 17. Januar 2020, findet in der Hechelei im Ravensberger Park in Bielefeld eine Lesung mit Texten der sogenannten „Climate Fiction“ statt. Um 19 Uhr lesen Anna Schudt und Marc Ben Puch aus Werken von T. C. Boyle, Ilija Trojanow und Maja Lunde.

Climate Fiction beschäftigt sich mit den verschiedenen Fragen des Klimawandels. In der Fiktion werden Szenerien und Folgen der Klimaveränderungen für Mensch und Natur lebendig und nachvollziehbar. Zum Beispiel geht es in T.C. Boyles Erzählung „In der Zone“ darum, wie die Natur die Sperrzone um Tschernobyl zurückerobert. In Ilja Trojanows Roman „EisTau“ geht es um das Schmelzen der Gletscher. Darin heuert ein Gletscherforscher auf einem Kreuzfahrtschiff in die Arktis an und verzweifelt an der Ignoranz der Touristen gegenüber der Veränderungen. Maja Lundes Roman „Die Geschichte der Bienen“ spürt anhand von drei Familiengeschichten, die das 19. bis 21. Jahrhundert umfassen, der Frage nach, wie eine Welt ohne Bienen aussehen könnte.

Der Gitarrist Mark Schulte begleitet die Lesung mit freien Jazz-Improvisationen.

 

Alle Informationen unter: www.literaturbuero-owl.de