Tipp der Woche: „Zeich(n)en für Europa“ in Münster

11.02.2019

Ab dem 15. Februar macht die Wanderausstellung „Zeich(nen) für Europa“ Halt im Haus der Niederlande im Krameramtshaus in Münster. Künstlerinnen und Künstler des Moritz Verlages haben darin ihre Figuren im europäischen Kontext illustriert.
In Münster als der Stadt des Westfälischen Friedens wird die Ausstellung durch einen zweiten Teil „Europa, das einzigartige Friedensprojekt” ergänzt. Dafür haben 17 Münsteraner Illustratorinnen und Illustratoren ihre Gedanken zu Europa und Frieden in Bildern festgehalten.

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 12 bis 18 Uhr sowie 10 bis 16 Uhr an den Wochenenden. Die Ausstellung ist bis zum 5. April in Münster zu sehen.

Öffnungszeiten Mo-Fr 12 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.

Informationen unter:

https://pulseofeurope.eu/oureuropenow/zeichnen-fuer-europa/
http://www.presse-service.de/data.aspx/static/1007888.html