Bandfoto Quartetoukan: Musiker mit Instrumenten

Foto: Waseem Shakour

Tipp der Woche: Quartetoukan in Detmold

08.04.2019

Am Freitag, den 12. April, spielt Quartetoukan in der Aula der Alten Schule am Wall in Detmold.
Das Ensemble besteht aus der Sängerin Miriam Toukan, Idan Toledan an der Gitarre, Oud und Akkordeon, Noa Vax als Perkussionist und Racheli Galay am Cello. Gemeinsam mischen Sie Einflüsse aus Flamenco, Klezmer und arabischer Volksmusik. Mit ihrer Zusammenarbeit spiegeln sie die heutige multikulturelle israelische Gesellschaft wider und einen respektvollem Dialog der Kulturen.

Quartetoukan wurde bekannt durch ein legendäres jüdisch-arabisches Konzert im Hafen von Jaffa, das im israelischen Rundfunks ausgestrahlt wurde. Seitdem spielte das Ensemble auf dem Internationalen Oud Festival in Jerusalem 2013, gewann den Preis des Internationalen Jüdischen Musikfestivals in Amsterdam 2014 und wurde 2016 zu den ACHAVA Festspielen nach Erfurt eingeladen.

Das Konzert in Detmold wird veranstaltet im Rahmen des Netzwerkes Weltmusik Klangkosmos NRW, das jährlich ein Programm aus arabischer, afrikanischer, asiatischer und europäischer Musik zusammenstellt und die Vielfalt der Stile, Melodien und Instrumente dieser Klangwelten präsentiert. Der Fokus liegt dabei auf dem Zusammenspiel der Kulturen.

 

Informationen unter:
www.klangkosmos-nrw.de/detailsprofil_58154.html