Tipp der Woche: Märkisches Jugendorchester und die Philharmonie Südwestfalen

14.01.2019

Am Wochenende finden zwei Konzerte des Märkischen Jugendorchesters gemeinsam mit der Philharmonie Südwestfalen statt. Am Samstag, dem 19. Januar, treten die beiden Orchester um 19 Uhr in der Konzerthalle Olsberg auf. Am Sonntag, den 20. Januar, folgt dann ein Konzert in der Stadthalle Werl um 17 Uhr.

Auf dem Programm steht „Der Zauberlehrling – Làpprenti Sorcier“ von Paul Dukas nach der Ballade von Goethe. Nach dem darauffolgenden „Danse Macabre“ von Camille Sait- Saëns, einem eher düsteren Stück, bildet die Suite aus Richard Strauss „Der Rosenkavalier“ einen lockeren Abschluss.

Mit dem Konzert wird das dreißigjährige Bestehen des Märkischen Jugendorchesters gefeiert. 2014 begann die „tutti pro Orchesterpartnerschaft“  Seitdem treten das Märkische Jugendorchester und die Philharmonie Südwestfalen alle zwei Jahre in einem gemeinsamen Konzert auf. Zwischendurch unterstützen die erwachsenen Philharmoniker die jungen Musiker bei Probephasen.  Die Partnerschaft ermöglicht es ihnen, auch Stücke für Sinfonieorchester mit großer Besetzung zu spielen, wozu sie sonst keine Gelegenheit bekämen.

 

Informationen unter:

Märkisches Jugendsinfonieorchester