Michael Wolf, Bottrop-Ebel 76 (ohne Titel)
© Michael Wolf / Fotoarchiv Ruhr Museum, Esse

Tipp der Woche: Fotografien von Michael Wolf in Bottrop

18.03.2019

Im Josef Albers Museum in Bottrop ist derzeit die Ausstellung „Bottrop-Ebel 76“ zu sehen. Darin werden Fotografien von Michael Wolf präsentiert, der 1976 die Lebensbedingungen in der Bergbausiedlung Bottrop-Ebel einfing. Die Ausstellung umfasst mehr als 60 Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Diese werden durch historische Aufnahmen des Ortsteils ergänzt. Die Bilder zeigen Momente des Alltags ein und sind gleichzeitig präzise komponiert.
Michael Wolf arbeitete lange als Fotojournalist und ist derzeit als autonomer Künstler tätig

Parallel zur Ausstellung zeigt das Filmforum Bottrop vier Filme aus dem siebenteiligen Zyklus „Prosper/Ebel. Chronik einer Zeche und ihrer Siedlung (1979 – 1998), die wie die Fotografien das Leben in diesem Ortsteil dokumentieren.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 19. Mai im Josef Albers Museum Quadrat gastieren. Sie ist von Dienstag bis Samstag von 11 Uhr bis 17 Uhr sowie sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

 

Informationen unter:
www.bottrop.de/mq/ausstellungen/aktuell/113010100000199873.php