Gruppenfoto des Ensembles,

Foto: Jana Mila Lippitz

Tipp der Woche: “Das Konzept bin ich” in Dortmund

15.04.2019

Am Dienstag, den 16. April, sowie am Mittwoch, den 17. April, wird im Schauspielhaus Dortmund „Das Konzept bin ich“ als Gastspiel aufgeführt.
In dem Stück nähert sich das Musik- und Theaterkollektiv „I can be your translator“ dem Thema Euthanasie im Nationalsozialismus an. Das Ensemble besteht aus Schauspielern  mit und ohne Behinderung. So hat derUmgang mit den damaligen und heutigen Vorstellungen von „lebenswert“ und „lebensunwert“ auch  ganz persönliche Bezüge. Über den Inhalt hinaus geht es der Gruppe auch darum, neue Arbeitsweisen zu erproben. Die Konzeptionsweise des Stückes wird auf der Bühne thematisiert. Es stellt mit performativen, musikalischen und sprachlichen Mitteln die verschiedenen individuellen Zugänge, Umgangsweisen und Betroffenheiten dar. Dafür haben die Schauspieler über ein Jahr zur Geschichte und Ideologie der Euthanasie recherchiert und Mahnmale und Gedenkstätten besucht.
Die Inszenierung wurde 2018 mit einem der vier Ground Support Preise des Theaterfestivals Favoriten ausgezeichnet, wo es seine Premiere feierte.

 

Informationen unter:

www.theaterdo.de/detail/event/gastspiel-das-konzept-bin-ich/
www.icanbeyourtranslator.de/