Tipp der Woche: Ausstellung zu Grenzen und Gewalt in Herford

10.12.2018

Am Dienstag, den 11. Dezember 2018 um 19 Uhr lädt das Marta Herford in seinem Forum zur Eröffnung der Ausstellung „Als wären wir zum Spaß hier – Grenzen und Gewalt“ ein.

Darin geht es um Gewalt gegen Menschen mit geistigen oder körperlichen Einschränkungen. Das Kooperationsprojekt mit dem Wittekindshof und der JVA Herford zeigt künstlerische Lösungen, die eigenen Grenzen aufzuzeigen und vor Gewalt zu schützen. Auch Inhaftierte verarbeiten ihre Gewalterfahrungen.
Bis zum 16. Januar werden neben Zeichnungen und Objekten zahlreiche Fotos und ein Film zu sehen sein. In Workshops entwickelten 50 Frauen mit und ohne Behinderung unterstützt von den Designern Matthias Megyeri und Ingrid Hora ihre Ideen und ihre künstlerische Umsetzung zum Thema.

Die Ausstellung zeigt, passend zum 70. Jubiläum der Unterzeichnung der UN-Menschenrechtskonvention, wie wichtig der Schutz des Rechtes auf Leben, Freiheit und Sicherheit von Menschen bleibt.

 

Informationen unter: www.marta-herford.de/veranstaltung/eroeffnung-im-marta-forum-ausstellung-zum-projekt-grenzen-und-gewalt/