04.11.2015

Gutes Beispiel aus der Kulturarbeit: Die Museumsplattform NRW

Die Museumsplattform NRW ist eine Plattform moderner Kunstmuseen in Nordrhein-Westfalen. Als „work in progress“ werden seit 2006 Museen und ihre Bestände nach und nach erschlossen. Die Plattform bietet auf verschiedenen Ebenen und aus unterschiedlichen Perspektiven Einblicke in die Museen. Die Museumsplattform NRW will nicht nur Datenbank oder Abbildungsfundus sein. Die auswahl ist als systematischer Recherchebereich angelegt. Sie ermöglicht direkte Zugänge zum Sammlungsbestand der...[mehr]


29.10.2015

Ausschreibung: „Stadtgefährten – Fonds für Stadtmuseen in neuen Partnerschaften“

Stadtmuseen sind Orte der urbanen Geschichte und Identität. Um auch in Zukunft den komplexer werdenden Alltag und das Lebensgefühl ihrer Städte abbilden zu können, wird es für Stadtmuseen immer bedeutender, Netzwerke zu knüpfen und gemeinsam mit Partnern an den aktuellen Fragen der städtischen Gesellschaft zu arbeiten: Was bedeutet Heimat heute? Wie sieht der Alltag in unseren Gemeinschaften aus? Wie wollen wir leben? Wie nutzen wir unsere Städte und wer hat welche Rechte an der Stadt und deren...[mehr]


20.10.2015

Nachlese zur Westfälischen Kulturkonferenz: Tagungen und Workshops zum Thema „Inklusion und Kultur“

Bei der diesjährigen Westfälischen Kulturkonferenz sind vielfache Wünsche und Bedarfe nach Vertiefung und Konkretisierung zu den Herausforderungen an inklusive Kulturarbeit geäußert worden. Nachfolgend machen wir auf zwei Angebote im November aufmerksam. 6.11.2015 Tagung mit Workshop   „Design für Alle in Kunst und Kultur“ 6. November, 11 bis 15.30 Uhr LWL-Museum für Kunst und Kultur, Domplatz 10, 48143 Münster Design für Alle – Deutschland e. V. (EDAD) und das LWL–Landesmuseum für...[mehr]


07.10.2015

Gutes Beispiel aus der Kulturarbeit: das Hoesch-Museum in Dortmund

Nachdem die Firma Hoesch in Dortmund die Stahlproduktion einstellt hatte, entstand auf Initiative ehemaliger Mitarbeiter im Jahr 2004 der Förderverein „Freunde des Hoesch-Museums e.V.“ Dieser setzte sich für den Wiederaufbau des Museums ein, das bereits von 1989 bis 1996 als konzerninterne Einrichtung bestand. Im Oktober 2005 wurde in Kooperation mit dem Konzern ThyssenKrupp und der Stadt Dortmund das Hoesch-Museum eröffnet. Es thematisiert die Zeit der Stahlproduktion, aber auch den...[mehr]


14.09.2015

Tipp der Woche: Münsterland Festival Part 8

Das Münsterlandfestival Part 8 präsentiert vom 18. September bis zum 24. Oktober Musik und Kunst aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg an charakteristischen Veranstaltungsorten im gesamten Münsterland. Am 18. September eröffnet Pascal Schumacher um 20 Uhr das Münsterland Festival im Theater am Wall in Warendorf. Der Luxemburger, der zu den besten europäischen Vibraphonisten zählt, hat für das Auftaktkonzert exklusiv ein Benelux-Oktett zusammengestellt. Seine Inspiration schöpft Pascal...[mehr]


09.09.2015

Nachlese zur Westfälischen Kulturkonferenz: Workshops zum Thema „Inklusion und Kultur“

Bei der diesjährigen Westfälischen Kulturkonferenz sind vielfache Wünsche und Bedarfe nach Vertiefung und Konkretisierung zu den Herausforderungen an inklusive Kulturarbeit geäußert worden. Nachfolgend machen wir auf drei Angebote in diesem Herbst aufmerksam. 30.9.2015 Intensiv-Workshop „Inklusion im Kulturbetrieb“ 30. September, 9 bis 16 Uhr Alte Molkerei, Harkingsbrügge 1, 46342 Velen-Ramsdorf Die Kulturakademie Münsterland bietet in Kooperation mit uns einen Intensiv-Workshop...[mehr]


02.09.2015

Interkulturelle Woche

In der Interkulturellen Woche (18.-27. September) lautet das Motto in diesem Jahr "Vielfalt – das Beste gegen Einfalt!". Dazu gibt es auch in Westfalen-Lippe eine Menge Angebote. Hier eine Auswahl: Zentralbibliothek Hamm 15. September, 18 Uhr Hamm, Platz der Deutschen Einheit 1 Eröffnung der Fotoausstellung „Terra“ von Sebastião Salgado Es ist die Erinnerung an das Massaker in „Eldorado do Carajás“, bei dem im April 1996 auf einer Protestkundgebung 19 Landlose von der...[mehr]


31.08.2015

Tipp der Woche: Live in den Fabrikskes – Veranstaltungsreihe für lebendige Industriekultur in Südwestfalen

Historische Eisenhütten, Fabrikanlagen und Freilichtmuseen werden zur Bühne für szenische Darstellungen, Licht- und Klanginstallationen, Theater- und Musikevents – kurz: zu Orten lebendiger Industriekultur! Beispielsweise geht es am Samstag, 5. September, ab 17 Uhr in der Luisenhütte Balve-Wocklum heiß her. Vom Feuer zum Licht, von der harten Arbeit am historischen Hochofen zum interkulturellen Festival - die Luisenhütte in Balve-Wocklum wird zum magisch-mystischem Schauplatz von Licht und...[mehr]


24.08.2015

Tipp der Woche: Museum für Kunst- und Kulturgeschichte – Eröffnung der Ausstellung 200 Jahre Westfalen. Jetzt! am 28. August

Westfalen wird 200! Im Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund wird das Jubiläum vom 28. August bis zum 28. Februar 2016 mit einer großen Sonderausstellung gefeiert. Die gibt überraschende Einblicke, lädt zum Mitmachen ein und stellt mit ihrem außergewöhnlichen Konzept immer wieder andere Aspekte des „Westfälischen“ in den Mittelpunkt. Schirmherrin ist die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft. Die Ausstellung „200 Jahre Westfalen. Jetzt!" wirft ein...[mehr]


10.07.2015

Gewinner des Fotowettbewerbs vom Tag der Gärten & Parks ausgezeichnet

Jetzt stehen die Gewinner des Fotowettbewerbs vom diesjährigen „Tag der Gärten & Parks in Westfalen-Lippe“ fest. Michael Bücker aus Steinfurt ist der Hauptgewinner, sein Foto entstand auf Haus Welbergen in Ochtrup. Das Bild hat die Jury aufgrund der ausgewogenen Komposition, der hohen fotografischen Qualität und des Themenbezuges überzeugt. "Durch die gelöste Stimmung des Bildes ist das Motto „Natürlich schön“ einfach gut umgesetzt – man hat direkt Lust sich auf die Bank am...[mehr]