07.08.2012

Gesucht: Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst

Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft geht mit ihrem Projekt "Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst" in die nächste, diesmal bundesweite Runde. Gesucht werden drei Dörfer mit bis zu 3.000 Einwohnern im ländlichen Raum, die für sechs Monate einen Künstler bei sich aufnehmen sowiedrei Künstler für ein partizipatives Kunstprojekt, die sechs Monate lang in einem Dorf leben und arbeiten wollen. Aufgerufen sind vor allem Dörfer im peripheren ländlichen Raum, die in besonderer...[mehr]


23.07.2012

Tipp der Woche (23.7.-29.7.): bis zum 29.7.: Markus Lüpertz: Der gemalte Horizont im Kunstquartier Hagen

Markus Lüpertz zählt zu den international bedeutendsten deutschen Künstlerpersönlichkeiten der Gegenwart. Zugleich gilt „der Malerfürst“ als einer der beliebtesten Künstler in Deutschland. Ausdrucksstark, mit gestischer Wucht und gegenständlichen Bezügen spiegelt sein Werk nicht nur die selbstbewusste Positionierung des Kunstschaffenden, sondern auch, vor allem in den zuletzt entstandenen Gemälden, eine intensive künstlerische Befragung des Themas „Natur und Mensch“. Den Reichtum des...[mehr]


19.07.2012

Einladung zur Visionskonferenz 6.-7.9.2012

Wir laden alle Künstler, Kulturschaffende und Kulturanbieter, Vereine, Verbände und Netzwerke, Kulturverantwortliche in Politik und Verwaltung, Kulturförderer und -partner und nicht zuletzt alle an Kunst und Kultur interessierten Bürgerinnen und Bürger in Westfalen-Lippe herzlich ein zur Visionskonferenz am 6.-7. September 2012 in Hamm. „Was wollen wir gemeinsam für die Kulturentwicklung in Westfalen-Lippe erreichen?“Unter dieser Leitfrage sollen Visionen und Zukunftsorientierungen erarbeitet...[mehr]


05.07.2012

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Kooperation des Märkischen Museums Witten und des Stadtmuseums Hattingen

Im Zuge der strukturellen Weiterentwicklung der Kulturlandschaft des Ruhrgebiets ist es auch für kleinere Kommunen erforderlich, ihr kulturelles Profil zu schärfen. Interkommunale Zusammenarbeit ist ein Mittel, die Stärken der einzelnen Kommunen synergetisch zu bündeln und die knapper werdenden finanziellen und personellen Ressourcen effizienter einzusetzen. Aus diesem Grunde hatten das Kulturforum Witten und die Stadt Hattingen im Dezember 2011 eine Kooperation des Märkischen Museums Witten...[mehr]


18.06.2012

Tipp-der-Woche (18.6.-24.6.): Ausstellung: Ida Gerhardi

Die Städtische Galerie Lüdenscheid zeigt vom 24. März bis 15. Juli 2012 die erste umfassende Ausstellung zu den Pariser Arbeiten von Ida Gerhardi in einer Zusammenschau mit ihren deutschen Künstlerkolleginnen in Paris, die ebenfalls um die Jahrhundertwende zum Studium nach Paris gingen. Die Ausstellung vermittelt einen vielfältigen Einblick in die weibliche Kunstszene um 1900. Diese war von Frauen geprägt, die häufig gesellschaftliche Konventionen durchbrachen, um ihre künstlerischen Ziele und...[mehr]


11.06.2012

Tipp der Woche (11.6.-17.6.): 15.6., 20 Uhr: Der Meister und Margarita, Ruhrfestspiele Recklinghausen

Bulgakow ist als junger Arzt zwischen die Fronten der russischen Revolution geraten und hat den Terror beider Seiten erlebt. Als Satiriker ist er einzigartig, weil ihm die Entlarvung in der Groteske durch seine unfassbar genaue Wahrnehmung des Menschen wie absichtslos gelingt. Er führt das System ad absurdum, und das ist so gnadenlos böse und komisch, dass es Wunder nimmt, wie Bulgakow überleben konnte. Complicite sind Nomaden der Kunst und laut The Guardian „das wichtigste englische...[mehr]


07.05.2012

Tipp der Woche (7.5. - 13.5.): Carl Strüwe. Reisen in unbekannte Welten

Der Bielefelder Grafiker und Fotograf Carl Strüwe (1898–1988) ist ein bedeutender, aber noch nicht wirklich entdeckter Fotograf des zwanzigsten Jahrhunderts: Seine Landschafts- und Reisefotografie auf den Spuren der Hohenstaufen in Italien setzt Maßstäbe in der fotografischen Historiografie.Mit dem Werkkomplex der »Formen des Mikrokosmos«, die von 1926 bis 1959 entstehen, schafft er als erster Fotograf ein eigenständiges künstlerisches Werk auf der Grundlage der ...[mehr]


26.04.2012

Westfalen-Lippe auf dem Weg zur Kulturvision

Gestern (25.4.) haben sich rund 270 Künstler und Kulturschaffende, Vereine und andere Netzwerke sowie Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung in der Ravensberger Spinnerei in Bielefeld zur Westfälischen Kulturkonferenz getroffen. Unter dem Motto „Auf dem Weg zur Kulturvision“ war das Vorhaben einer Kulturentwicklungsplanung für Westfalen-Lippe das zentrale Thema dieser zweiten gesamtwestfälisch-lippischen Kulturkonferenz. Am Vormittag stellten LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara...[mehr]


24.04.2012

literaturland westfalen vermittelt regionale und internationale Schriftsteller

Literatur live erleben: Über 90 Autoren und fast 20 eigens für das Festival aufgelegte Literaturprogramme listet das Netzwerkprojekt literaturland westfalen in einem Katalog auf, dessen aktualisierte Auflage jetzt online über www.wlb.de bezogen werden kann. Städte und Gemeinden, aber auch Bibliotheken oder Vereine können aus diesem Angebot wählen und sich so an dem Literaturprojekt beteiligen. Vorteil: In vielen Fällen bietet das literaturland westfalen finanzielle Unterstützung für die...[mehr]


02.04.2012

Tipp der Woche (2.4.-8.4.): Alex Katz. Der Perfekte Augenblick

bis zum 9.4., Museum Ostwall in Dortmund. „Perfekte Augenblicke“ sind es, die der nordamerikanische Künstler Alex Katz in seinen Bildern festzuhalten versucht. Ob in seinen Landschaftsbildern oder seinen Portraits: Stets geht es darum, ein eindringliches Motiv, einen Moment der Schönheit festzuhalten. Rund 170 Druckgrafiken, Gemälde und Cutouts des Künstlers sind zu sehen. Auf den rund 800 Quadratmetern der Ebene 6 bietet die Schau einen Überblick über zentrale Themen in Alex Katz’ Werk von...[mehr]