Tipp der Woche: Tag des offenen Denkmals in Westfalen-Lippe

05.09.2018

2018 ist das europäische Kulturerbejahr. Passend dazu steht der bundesweite Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 9. September, unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“.   

Auch in Westfalen-Lippe gibt es ein volles Programm zum Tag des offenen Denkmals. Zum Beispiel haben Besucher die Gelegenheit, bei einer „Preview“ erste Blicke in das neue Besucherbergwerk auf der Zeche Zollern in Dortmund zu werfen. Dafür baut das LWL-Industriemuseum derzeit mit dem Inventar des ehemaligen Lehrbergwergs der Zeche Westerholt in Gelsenkirchen einen Untertagebereich aus. Führungen geben Besuchern ein Jahr vor der Eröffnung einen Einblick in die Arbeit der Bergleute und die Mechanisierung im Bergbau.

Nicht in die Tiefe, sondern hoch hinaus geht es an der keltenzeitlichen Wallburg „Alte Burg Aue“ bei Bad Berleburg-Aue (Kreis Siegen-Wittgenstein). Dort veranschaulichen Führungen die aktuellen archäologischen Forschungen. Die Rundgänge beginnen von 13 bis 17 Uhr an der Schutzhütte auf dem Berg. Zur Stärkung danach gibt es Kaffee und Kuchen. Außerdem wird eine neue Broschüre vorgestellt, die vor Ort verkauft wird.

 

Das vollständige Programm unter Stiftung Denkmalschutz:

http://www.tag-des-offenen-denkmals.de.

0

0 Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.