17.09.2018

Tipp der Woche: 25 Jahre DASA

25 Jahre alt wird die DASA Arbeitswelt Ausstellung in diesem Jahr. Gefeiert wird dies mit einer Geburtstagsführung. Am 22. September gibt es um 15 Uhr einen kurzweiligen Rückblick auf die 1990er-Jahre. Für Nostalgiker führt der Rundgang in ein gefühlt sehr vergangenes Zeitalter in Büros, Laboratorien und Werkstätten. Eine weitere Führung ist für den 18. November angesetzt. Der Eintritt entspricht dem gewöhnlichen DASA-Eintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die DASA Arbeitswelt...[mehr]


06.08.2018

Tipp der Woche: „Cowboy & Indianer“ in Dortmund

Derzeit ist in Dortmund die Familienausstellung „Cowboy & Indianer – Made in Germany“ zu sehen. Die Ausstellung bleibt bis zum 21. Oktober im Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Die Ausstellung behandelt, wie sehr unsere Kultur in Wort, Bild und Film von zumeist deutschen Klischees über den Wilden Westen geprägt ist. Dabei legt sie den Fokus auf die Rezeptionsgeschichte und nicht auf die historische Wirklichkeit des Wilden Westens. Es geht um das Indianerbild, das von Generation zu...[mehr]


24.07.2018

Tipp der Woche: „Hier und Jetzt“ in Hamm

Noch bis zum 28. Oktober zeigt das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm die Sonderausstellung „Hier und Jetzt“. Zu sehen sind die Werke von 61 Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Westfalen-Lippe. Präsentiert wird zum sechsten Mal das gesamte Spektrum aktueller Kunst. Darunter sind Malereien, Zeichnungen und Grafiken ebenso vertreten wie Bildhauerei, Objektkunst und Installationen, Fotografien und Videokunst. Am 30. September findet im Rahmen der Ausstellung die Verleihung des Kunstpreises der Stadt...[mehr]


04.06.2018

Tipp der Woche: Spiritueller Sommer in Südwestfalen

Am 7. Juni eröffnet das „Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen“ in der Kirche St. Peter in Schmallenberg zum siebten Mal den „Spirituellen Sommer“. Um 18 Uhr führt Silke van Doorn in die Grundlagen der interreligiösen und interkulturellen Arbeit ein. Wie diese in der Praxis aussehen kann, zeigen im Anschluss Reinald Noisten (Klarinetten), Syavash Rastani (Daf/Rahmentrommel) und der Derwischtänzer Talip Elmasulu, indem sie Elemente jüdischer Kultur und mystischer Traditionen in Islam und...[mehr]


22.05.2018

Tipp der Woche: „Opfer der Möhnewiesen“ in Neheim

Die Ausstellung „Opfer der Möhnewiesen“ ist noch bis Mitte Juli im Neheimer „Kunst-Werk“ zu sehen. Gezeigt werden die Arbeiten von Schülerinnen und Schülern des Arnsberger St.-Ursula-Gymnasiums. Sie widmeten sich den Schicksalen von 17 Zwangsarbeiterinnen, exemplarisch für alle, die in der Möhnekatastrophe ums Leben kamen. In der Nacht vom 16. zum 17. Mai 1943 hatten britische Bomber die Staumauer zerstört. Über 1000 Menschen ertranken in der Flutwelle. Die 17 Schülerinnen und Schüler...[mehr]


03.05.2018

Tipp der Woche: Die Textile in Schmallenberg

Vom 5. Mai bis zum 10. Juni findet in Schmallenberg die „Textile“ statt. Bei Ausstellungen, Workshops und Vorträgen dreht sich alles um die vielfältige textile Kunst. Den Auftakt machen drei Ausstellungen, die den Bogen von textiler zeitgenössischer Kunst im Bauhaus und bei Picasso bis zu Stickbildern von Menschen aus Schmallenberg spannen. In Schaufenstern und Geschäftsräumen in Schmallenberg werden unter dem Titel „Junge Galerie“ Werke von Kindern und Jugendlichen gezeigt....[mehr]


25.04.2018

Schicht im Schacht

In diesem Jahr endet mit der Schließung von Prosper-Haniel in Bottrop und Ibbenbüren die Ära der Steinkohle in NRW. Dazu gibt es zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen auch in Westfalen-Lippe. Ab 27. April zeigt die Ausstellung „Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“ in Essen die Auswirkungen des Steinkohlenendes. Die Gemeinschaftsausstellung von Ruhr Museum und Deutschem Bergbau-Museum Bochum betrachtet in der ehemaligen Kokerei auf dem Gelände von Zollverein vier...[mehr]


16.04.2018

Tipp der Woche: "Kontakt unerwartet" in Attendorn

Noch bis zum 24. Juni ist im Südsauerlandmuseum Attendorn die Ausstellung „Kontakt unerwartet“ zu sehen. Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Westfalen e.V. hat die 31 Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, deren Werke zu sehen sind. Die Schau hat Kommunikation zum Thema. Dabei ist sowohl das Sprechen der Künstler über ihre Werke als auch die Auseinandersetzung der Betrachter mit den Kunstwerken gemeint und bei „ART Talk“ lernen Besucherinnen und Besucher die Sicht der...[mehr]


26.03.2018

Tipp der Woche: Nacht der Irrtümer und Fälschungen in Herne

Am 29. März feiert das LWL-Museum für Archäologie in Herne mit einer „Nacht der Irrtümer und Fälschungen“ sein 15-jähriges Bestehen. Von 20 bis 24 Uhr treten historische Persönlichkeiten von Heinrich Schliemann über Sir Henry und weitere Zeitzeugen der Archäologiegeschichte auf. Die Nacht der Irrtümer und Fälschungen ist Teil des Rahmenprogramms zur aktuellen Sonderausstellung. Bis zum 9. September ist im archäologischen Landesmuseum die Schau "Irrtümer und Fälschungen der...[mehr]


19.03.2018

Tipp der Woche: Klang der Frömmigkeit in Soest

Am Sonntag eröffnet die Wanderausstellung „Klang der Frömmigkeit. Luthers musikalisches Erbe in Westfalen“ im Museum Wilhelm Morgner in Soest. Darin wird noch bis zum 20. Mai der Einfluss der Reformation auf die Musik bis zur Gegenwart behandelt. Die Reformation verbreitete sich durch Musik. Für Martin Luther war Musik Mittel der Verkündigung, Geschenk Gottes und Medizin gegen das Böse. Westfalen verfügt über ein vielfältiges kirchenmusikalisches Erbe. An manchen Orten entwickelte sich...[mehr]