Die Kulturagenda Westfalen ff.

Die Kulturagenda Westfalen ist ein Kulturentwicklungsprozess, in dem möglichst viele Kulturakteure – Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Kulturanbieter, Vereine, Verbände und Netzwerke, Verantwortliche in Politik und Verwaltung, Kulturförderer und -partner und Kulturinteressierte in ganz Westfalen-Lippe – eine gemeinsame Zukunftsorientierung und konkrete Ziele für die Entwicklung von Kunst und Kultur in ihrer Kommune und der Region erarbeiten. Sie regen vielfältige kulturpolitische Diskurse und Planungen an und setzen überall vor Ort starke Impulse für strategische Kulturentwicklung.

Insgesamt zielt die Kulturagenda Westfalen darauf ab, den kulturpolitischen Diskurs voranzutreiben, Kulturaktive zu stärken und den gesellschaftlichen Stellenwert von Kultur zu verbessern. Der Prozess und seine Ergebnisse sind ein offenes Angebot zur Beteiligung. Dabei ist der Weg ein wesentlicher Bestandteil des Zieles: Für möglichst Viele soll das Bewusstsein entstehen, durch ihre Mitwirkung gemeinsam Kunst und Kultur in Westfalen-Lippe zu stärken, aber gleichermaßen auch für die eigenen Kulturanliegen zu profitieren.

Die Kulturagenda Westfalen konkurriert nicht mit anderen Kulturentwicklungen in der Region, versucht aber Synergien herzustellen, zu nutzen und zu befördern.

Das Vorhaben wurde initiiert und wird organisiert vom Team “Kultur in Westfalen” in der Kulturabteilung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.

Ausgangspunkt für die Kulturagenda Westfalen waren von 2012 bis 2014 neun kommunale Kulturentwicklungsplanungen, denen seitdem weitere strategische Prozesse und Projekte in über einem Dutzend Städten und Landkreisen gefolgt sind. Seitdem berät „Kultur in Westfalen“ Kommunen, die eine Kulturplanung oder ein ähnliches strategisches Vorhaben initiieren wollen, fachlich und begleitet sie. Das Team gewährleistet konkrete Hilfen, Informationen und Wissenstransfer analog und digital durch Publikationen, ein Netzwerk sowie Fachveranstaltungen. Das Angebot wird ständig weiterentwickelt.

Aus diesem kontinuierlichen Engagement heraus wird der Titel erweitert in „Kulturagenda Westfalen ff.“: Strategische Kulturentwicklung in Westfalen-Lippe geht unbegrenzt weiter, da der Bedarf und das Interesse ungebrochen sind.

 


Verlauf, Bestandteile und Meilensteine

Die Idee gemeinsamer strategischer Kulturentwicklung in Westfalen-Lippe wurde zum ersten Mal auf der Westfälischen Kulturkonferenz 2011 thematisiert; das Konzept wurde von Kulturberater Reinhart Richter erarbeitet und im Dezember 2011 vorgelegt. Nachdem sich im April 2012 die Westfälische Kulturkonferenz 2012 als Gesamtheit der Kulturakteure in der Region deutlich für das Vorhaben ausgesprochen hat, erfolgt seit Mai 2012 die konkrete Umsetzung unter dem Namen “Kulturagenda Westfalen”. Von 2012 bis 2014 erfolgte die Pilotphase mit neun Kulturplanungsprozessen. Nach der erfolgreichen Abschlusstagung 2014 mit der Publikation dazu wird die Kulturagenda Westfalen ständig weiterentwickelt und ist zur “Kulturagenda Westfalen ff.” geworden.

Die wichtigsten Bestandteile und Meilensteine sind:

Weshalb Kulturentwicklungsplanung? Weitere Informationen und Hintergründe finden Sie hier.

 


Visionskonferenz: Vision – Handlungsfelder – Projekte

Vom 6. bis 7. September 2012 hat in Hamm die Visionskonferenz als zentrale konzeptionelle Veranstaltung der Kulturagenda Westfalen stattgefunden.

Unter der Leitfrage „Wie soll die Kultur in Westfalen-Lippe in 2025 aufgestellt sein und wie kommen wir dahin?“ kamen rund 150 Kulturakteure aus ganz Westfalen-Lippe zusammen. Gemeinsam erarbeiteten sie eine Vision für die Kultur in Westfalen im Jahr 2025 und leiteten daraus Handlungsfelder sowie konkrete Projekte ab, an denen sie gemeinsam arbeiten wollen.

die Vision “Kultur Westfalen 2025” herunterladen hier

 


Steuerungsgruppe

Die Kulturagenda Westfalen wird von einer Steuerungsgruppe fachlich begleitet.

 


Konzept

Das Konzept wurde von Kulturberater Reinhart Richter erarbeitet und im Dezember 2011 vorgelegt.

das Konzept herunterladen hier

 


Strategische Planungen und Planungsabsichten

Wichtig ist es, möglichst viele Informationen über bestehende und beabsichtigte strategische Kulturplanungen in den Kommunen und bei Kulturorganisationen und anderen Kulturträgern in Westfalen-Lippe und auch in anderen Regionen zu erhalten.

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Planungen und Planungsabsichten mit Hilfe mitteilen. Mit Ihrem Einverständnis nennen wir Ihre Planung auf unserer Seite Hilfe für Kulturplanung.

Kontakt