Fördermaschine in der Zechne Hannover

Der Tag des offenen Denkmals in Westfalen-Lippe

06.09.2019

 

Am 8. September ist es wieder so weit: Dann findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Moderne: Umbrüche in Kunst und Architektur. Tausende Denkmale, die sonst nicht zugänglich sind, öffnen ihre Türen und erlauben besondere Einblicke. Vielerorts finden zum Aktionstag in den Denkmälern besondere Veranstaltungen statt.

Auch in Westfalen-Lippe gibt es ein volles Programm:
So findet im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim ein Thementag in der Schleiferei statt: Überfangscheiben – Traditionelle Dekore werden dort durch feinen Schliff modern gestaltet.
Im LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage produzieren am Vormittag Museumsmitarbeiter Ziegel wie in vorindustrieller Zeit. Nachmittags folgt ein kleines Festival regionaler Bands, bei dem die Classic-Rock Band „Basement Music Company, „Moony Monday“ mit Swing, Jazz und Rock, und die „Brothers in Blue“ auftreten.
Im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall finden stündlich Stollenführungen durch das Besucherbergwerk statt. Eine Fotosonderausstellung zeigt den Wandel von der Fabrik zum Denkmal bis hin zum Forum.
Auch in der Zeche Hannover gibt es Führungen, in denen das Industriedenkmal und die Sonderausstellung “Hidden Costs” im Mittelpunkt stehen.

Die LWL-Archäologen laden zu Führungen, Ausstellungen und Aktionen ein. So gibt u.a. es führungen durch das Zentrale Fundarchiv in der Münsteraner Speicherstadt, das erst kürzlich entdeckte römische Marschlager in Bielefeld Sennestadt, das Gelände der „Alten Eisenbahn“ in willebadessen und einen Rundgang durch das Naturmonument Bruchhauser Steine in Olsberg. Passend zum Thema Umbrüche geht es dabei um die Umbrüche und revolutionären Entwicklungen in der westfälischen Geschichte.

Das Center for Literature bietet anlässlich des Aktionstages ebenfalls ein Sonderprogramm. Auf der Burg Hülshoff spielt die Band „Christopher Bruckmann und die Busen verschiedener Frauen“ mit den „Droste Songs“ originale Stücke der Schriftstellerin sowie eigene Improvisationen. Im Haus Rüschhaus führt der britische Autor und Filmemacher Stevie Ronnie durch den Barockgarten. Im Anschluss daran werden seine drei Poesiefilme, das „Arctia Project“, gezeigt.

Die LWL-Denkmalpflege nutzt die Gelegenheit, am Aktionstag ihre Arbeit näher vorzustellen: Welche Aufgaben hat ein Denkmalpfleger? Wie werden Denkmäler erforscht, erkannt, gepflegt und vermittelt? Außerdem gibt es eine Führung im Landeshaus des Landschaftsverbandes-Westfalen-Lippe in Münster, bei der Besucher auch den Uhrenturm aus der Nähe bestaunen können.

Das vollständige Programm unter Stiftung Denkmalschutz:
www.tag-des-offenen-denkmals.de/