26.08.2014

„Wir gestalten unsere Welt vor Ort (neu?)“

Informationstagung am 9. September 2014 von 10 bis 15 Uhr in Lüdenscheid. Mit dem Aufruf „Wir gestalten unsere Welt vor Ort (neu?)“ lädt die Kulturregion Südwestfalen am 9. September 2014 von 10 bis 15 Uhr ins Kreishaus des Märkischen Kreises in Lüdenscheid zu einer Informationstagung ein. Kulturakteure aus der Region stellen im Rahmen dieser Veranstaltung gute Beispiele für gelungenes interkulturelles Engagement vor. Kulturelles Engagement liegt nicht nur in den Händen der Menschen, deren...[mehr]


22.08.2014

Jetzt anmelden! Westfälische Kulturkonferenz am 26. September in Höxter

Am 26. September 2014 findet unter dem Thema "Partizipation/Beteiligung" in der Residenz Stadthalle in Höxter von 10 bis 16 Uhr die vierte Westfälische Kulturkonferenz statt.Aktive Teilhabe und Teilnahme spielen auch in der Kultur eine immer wichtigere Rolle. Schlagworte wie „Kultur von allen“ oder „Kultur mit vielen“ bringen den Trend auf den Punkt. Partizipation ist längst keine Frage mehr des Ob, sondern des Wie. Was heißt das für Kunst und Kultur in Westfalen-Lippe? Welche...[mehr]


06.08.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Kulturvereinigung OWL

Die Kulturvereinigung OWL ist ein 2014 gegründeter Zusammenschluss ehrenamtlich tätiger Kulturveranstalter aus Ostwestfalen-Lippe. Gemeinsam betreiben sie Veranstaltungsmarketing und tauschen Know-How aus. Bei dem Kooperationsprojekt  können alle Vereine mitmachen, die regelmäßig Events veranstalten und gemeinnützig tätig sind. Ziel des Projekts ist es, die Kompetenzen und Ressourcen der einzelnen Vereine zu bündeln, um so den Erhalt der ehrenamtlich tätigen Kulturvereine und ihrer...[mehr]


03.07.2014

Coaching für bürgerschaftlich Engagierte in Südwestfalen

„Bestand durch Veränderung“ heißt der Titel der Veranstaltung, die am 6. September 2014 von 10 bis 16 Uhr in Lüdenscheid stattfindet. Im Entwicklungs- und GründerCentrum treffen sich kulturtragende Vereine aus Südwestfalen und können dort von individuellen Konzepten zur Veränderung ihrer Vereinsstruktur und –arbeit profitieren. Das Coaching wird von Dr. Jutta de Jong von der Kompetenz- und Konfliktberatung Bochum geleitet. Frau Dr. de Jong war langjährige Museums- und Kulturamtsleiterin und...[mehr]


14.03.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Windmühle auf dem Höxberg in Beckum

Die seit 1966 unter Denkmalschutz stehende Windmühle von 1853 auf dem Höxberg in Beckum, wurde nach zahlreichen Renovierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen im Jahr 2005 an die Öffentlichkeit zur Nutzung übergeben.Diese Mühle wurde als sogenannter „Holländer“ erbaut, bei welchem sich im Gegensatz zur „Bockwindmühle“ nicht das gesamte Mühlenhäuschen, sondern nur die Kappe dreht. Da sie ebenerdig errichtet worden ist und die Mühlenflügel bis zum Boden reichen sowie auch von dort aus bespannt werden...[mehr]


11.03.2014

Workshop: Menschen finden – Menschen binden. Gewinnung von freiwillig Engagierten

Am 10.04.14 von 17.00 – 20.00 Uhr findet im Kreishaus Lüdenscheid eine Wiederholung des Workshops zur Gewinnung von Freiwilligen statt. Der Themenschwerpunkt „Gewinnung von freiwillig Engagierten durch persönliche Ansprache“ wurde unter dem Motto „Menschen finden – Menschenbinden“ am 08.11.13 Siegen vertieft. Dieser Workshop wird nun für neue Interessenten wiederholt.Das Impulsreferat der Referentin Miriam Schupp zum Thema "Freiwilligendienste Kultur und Bildung in NRW" soll neue...[mehr]


07.03.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Ensible e.V.

Der 2006 gegründete Verein „Ensible“ in Schmallenberg möchte gemeinsam mit anderen Organisationen und Vereinen auf interkulturelle und soziale Probleme aufmerksam machen. Mittels Tanz, Musik und Kultur sollen Brücken geschlagen und Anreize zu Veränderungen gegeben werden. In dem Namen „Ensible“ vereinen sich zwei französische Worte, zum einen „ensemble“ (dt. gemeinsam) und zum anderen „possible“ (dt. möglich), welche das Anliegen des Vereins veranschaulichen und widerspiegeln.Mit großem...[mehr]


29.01.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Kulturloge Ruhr

Der Essener Verein „Kulturloge Ruhr“ vermittelt seit Ende des Jahres 2010 kostenfreie Eintrittskarten zu Kulturveranstaltungen an Menschen, die ein geringes Einkommen haben oder Transferleistungen beziehen. Die Arbeit der Kulturlogen wird beinahe vollständig durch Freiwilligenarbeit getragen. Das Prinzip ähnelt dem der Tafeln. Von sozialen Partnern wie etwa der Tafel, Caritas, AWO oder Diakonie, werden potenzielle Kulturgäste angesprochen und auf das Angebot der Kulturloge aufmerksam gemacht....[mehr]


22.01.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Westfalenbeweger

Die Westfalen-Initiative hat sich zum Ziel gesetzt die Vernetzung und den Austausch zwischen engagierten Menschen in Westfalen zu fördern. Die am 7. Mai 2013 online geschaltete neue Plattform http://www.westfalenbeweger.de, soll nun dazu beitragen spannende Projektideen und Informationen zur Freiwilligenarbeit in Westfalen zusammenzutragen. Zudem erhält man dort Unterstützung von Experten, kann Weiterbildungsangebote finden und sich mit anderen Engagierten austauschen. Somit ermöglicht der...[mehr]


13.12.2013

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Forum Jacob Pins in Höxter

Das Forum Jacob Pins in Höxter ist Ausstellungsforum, Gedenkstätte und Veranstaltungsort. Rund 30 Mitglieder der Jacob-Pins-Gesellschaft engagieren sich hier freiwillig. Jacob Pins (1917-2005) war ein jüdischer Künstler, der 1936 vor den Nationalsozialisten nach Palästina floh. Trotz seiner eigenen Erfahrungen und der Ermordung seiner Eltern im Ghetto in Riga nahm er ab 1959 wieder Kontakt zu seiner Heimatstadt auf. Durch mehrere Besuche in Höxter und Ausstellungen seiner Werke entwickelten...[mehr]