26.02.2015

"Westfalen bewegt" - Wettbewerb für Ehrenamtsinitiativen

Auch in diesem Jahr können sich ehrenamtlich getragene Projekte wieder beim Wettbewerb  „Westfalen bewegt“ der Westfalen-Initiative bewerben. Besonders vielversprechende Projekte erwartet eine finanzielle Förderung sowie fachliche Unterstützung durch die Westfalen-Initiative. Bewerben können sich Ehrenamtsinitiativen um Projektförderungen von bis zu 10.000 Euro. Insgesamt stehen 40.000 Euro zur Verfügung. Die Westfalen-Initiative bietet nicht nur finanzielle Förderung, sondern auch...[mehr]


04.12.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Kulturentwicklungsplanung im ländlichen Raum

Die Städte Schmallenberg und Bad Berleburg haben gemeinsam einen Kulturplanungsprozess durchgeführt. Ziel und Inhalt des Modellprojektes „Kulturentwicklungsplanung im ländlichen Raum“ war es, Konzepte und Strategien für ländlich geprägte Räume zu finden, um die Vielfalt des ehrenamtlichen kulturellen Schaffens vor dem Hintergrund des demografischen Wandels zu unterstützen und fördern, der veränderten Nachfrage nach kulturellen Angeboten Rechnung zu tragen und Raum für neue Kunst- und...[mehr]


01.12.2014

Tipp der Woche „…In letzter Minute gerettet“ in Münster

 „… in letzter Minute gerettet“ präsentiert vom 4. bis 19. Dezember im LWL-Landeshaus in Münster spektakuläre Rettungsgeschichten fast schon aufgegebener Denkmale. Die vorgestellten Objekte verdanken ihre Rettung dem großen Engagement bürgerschaftlicher Initiativen, Fördervereinen oder Einzelpersonen. Ihre Geschichten sind Best-Practice-Beispiele für die gelungene Zusammenarbeit zwischen Denkmalpflegern, Bauherren, Architekten, Restauratoren, Ingenieuren, Statikern, Handwerkern und...[mehr]


13.11.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Initiative Kulturelle Bildung im Kreis Höxter

Am 28. Oktober 2014 fand die diesjährige Zeugnisübergabe der Kulturpraktika im Kreis Höxter statt. Über 25 Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen eines Praktikums bei „Voices“ in Holzhausen, beim Forum Jacob Pins in Höxter, auf Schloss Corvey sowie beim KulturForum in Brakel Einblicke in die Kulturarbeit erhalten. Ausgezeichnet wurde ebenfalls eine junge Dame, die im Angebot „Eleventum“ über einen Zeitraum von sechs Monaten die Künstlerin Renate Ortner begleitet und mit ihr...[mehr]


07.11.2014

Engagementpreis NRW – bis zum 10. Dezember bewerben!

Um vorbildliche Projekte bekannt zu machen und zu würdigen lobt das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport in Kooperation mit der NRW-Stiftung erstmalig den Engagementpreis NRW aus. Unter dem Motto „Gute Nachbarschaften und starke Familien“ werden ehrenamtlich getragene Aktivitäten gesucht, die das Zusammenleben in den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen gestalten, Familien in ihrem Alltag unterstützen und Brücken zwischen unterschiedlichen Lebenswelten im Quartier...[mehr]


22.10.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Kulturbegleiter in Rheine

In der Stadt Rheine wurde 2011 das Projekt KulturBegleitung ins Leben gerufen. Es bietet Menschen, die nicht mobil oder allein sind, die Möglichkeit, Kultur zusammen mit anderen zu erleben und zu genießen. Gerade ältere Menschen die nicht gerne alleine an Kultur teilhaben möchten, können dank dieser Idee an Kulturveranstaltungen oder Ausflügen teilnehmen. Die Initiative Kulturbegleitung wurde vom Kulturservice der Stadt Rheine ins Leben gerufen und wird innerhalb des Projekts „Von Mensch zu...[mehr]


07.10.2014

Workshops für bürgerschaftlich Engagierte im Oktober und November

Web 2.0 & Social Media / Liken, posten und viel mehr. Soziale Medien im Kulturbetrieb. (Kulturakademie Münsterland)Termin: 22.10.2014; 10:00 – 17:00 UhrReferenten: Kai Heddergott (Kommunikationsberater), Jutta Löwe (Rechtsanwältin und Datenschutzbeauftragte), Thorsten Ising und Frank Michna (Social Media OWL)Ort: Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde-StrombergWorkshopgebühr: 30 Euro inkl. Tagungsunterlagen und Mittagessen Weitere Infos gibt es hier:...[mehr]


29.09.2014

Westfälische Kulturkonferenz in Höxter

Am vergangenen Freitag (26.9.) fand in der Residenz Stadthalle in Höxter die vierte Westfälische Kulturkonferenz statt. Rund 350 Künstler und Kulturschaffende, Vereine und andere Netzwerke sowie Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung trafen sich unter dem Schwerpunktthema "Partizipation/Beteiligung" und stellten die Frage nach neuen Wegen, mit denen Menschen für Kultur begeistert werden und sich an Kulturarbeit beteiligen können. Dass Beteiligung in der Kultur längst keine...[mehr]


19.09.2014

Neues aus der Kulturagenda Westfalen: Kulturrat in Freudenberg

Der Stadtrat in Freudenberg hat am 18. September 2014 grünes Licht für einen Kulturrat gegeben. Ehrenamtlich Kulturaktive sollen künftig die Kulturarbeit koordinieren und weiterentwickeln. Sie übernehmen damit mehr Verantwortung und entlasten die Verwaltung. Der neue Verein soll dafür mittelfristig auch den gesamten Kulturetat der Stadt verwalten. Die Bildung eines Kulturrates war ein wichtiges Ergebnis des Kullturplanungsprozesses, den Freudenberg 2012 als Pilotkommune der Kulturagenda...[mehr]


17.09.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: FRids – Freudenberger Kids e.V.

Schrott-Camp im Recycling-Unternehmen, Kochevent in der Restaurantküche, Kriminacht im Technikmuseum Schwarzlichttheater in der alten Schmiede - FRids bringt junge Menschen und besondere Orte in immer neuen Erfahrungen zusammen. Der gemeinnützige Verein und Träger der freien Jugendhilfe „FRids – Freudenberger Kids e.V.“ bietet vielfältige kreative Bildungs-, und Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und Familien im Stadtgebiet Freudenberg. Eine Handvoll ehrenamtlich Aktive setzen mit...[mehr]