04.04.2016

Tipp der Woche: „Glückwunsch, altes Haus“

„Partytime“ heißt es am 9. April. Dann feiert das Museum Abtei Liesborn mit einer Museumsnacht seinen 50. Geburtstag. An dem Abend ist von 20 bis 24 Uhr für jeden etwas dabei: Die Colorados-Revival-Band aus Oelde mit ihrem Streifzug durch 50 Jahre Musikgeschichte, die Comedy-Führung „Achtung, die Putze kommt!“ und das offene Atelier, das zum Ausprobieren einlädt. „Glückwunsch, altes Haus - Wir feiern 50 Jahre Museum Abtei Liesborn“ heißt die ganzjährige Jubiläumsausstellung. Sie präsentiert...[mehr]


27.11.2015

Gutes Beispiel aus der Kulturarbeit: Konzept integrativer Theaterarbeit

Das Konzept integrativer Theaterarbeit Lüdenscheid, kurz KiT, engagiert sich im Bereich Theater für Menschen mit Behinderung und führt integrative Theaterprojekte an Volkshochschulen oder mit Trägern der Behindertenhilfe durch, hat eine eigene Theatergruppe, initiiert Masken- und Theaterspektakel und bietet eine theaterpädagogische Fortbildung an. Eine weitere Herzensangelegenheit ist das Theater für Kinder, natürlich auch integrativ, in Projekten mit Grundschulen (Kultur und Schule mit dem...[mehr]


23.10.2015

Tipp der Woche: „Westfalen Winds“ in Bad Fredeburg

Das sinfonische Blasorchester „Westfalen Winds“, eine Gemeinschaft aus rund 65 ambitionierten Amateuren, Studierenden und professionellen Musikern, gibt am 1. November um 15 Uhr im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg sein traditionelles „KlangKaffee“-Konzert. Unter der künstlerischen Leitung von Ulrich Schmidt erklingen unter anderem Werke von David Gillingham und Hardy Mertens. Abgerundet wird das Konzerterlebnis durch Ernst Tochs „Spiel für Blasorchester“. Die Musik bedient...[mehr]


15.10.2015

Gutes Beispiel aus der Kulturarbeit: Jugend Architektur Stadt e. V.

Jugend Architektur Stadt e.V. (JAS) besteht seit 2005 und blickt auf zahlreiche Projekte zur baukulturellen Bildung zurück, darunter Workshops und Beteiligungsprozesse mit Kindern und Jugendlichen, Vermittlungskonzepte in Ausstellungen und Beratungen und Weiterbildungen für Lehrer. Immer geht es darum, die Wahrnehmung der gebauten Umwelt zu schulen, selbst zu tun und zu gestalten. JAS arbeitet und finanziert sich projektbezogen und erhält keine institutionelle Förderung. Der Verein mit Sitz...[mehr]


07.10.2015

Gutes Beispiel aus der Kulturarbeit: das Hoesch-Museum in Dortmund

Nachdem die Firma Hoesch in Dortmund die Stahlproduktion einstellt hatte, entstand auf Initiative ehemaliger Mitarbeiter im Jahr 2004 der Förderverein „Freunde des Hoesch-Museums e.V.“ Dieser setzte sich für den Wiederaufbau des Museums ein, das bereits von 1989 bis 1996 als konzerninterne Einrichtung bestand. Im Oktober 2005 wurde in Kooperation mit dem Konzern ThyssenKrupp und der Stadt Dortmund das Hoesch-Museum eröffnet. Es thematisiert die Zeit der Stahlproduktion, aber auch den...[mehr]


22.09.2015

Neues zu Kulturplanung in Westfalen-Lippe

Seit 2012 findet die Kulturagenda Westfalen statt, der Kulturentwicklungsprozess für Westfalen-Lippe. Ein wichtiges Teilziel ist die Initiierung und Förderung von kulturpolitischen Diskursen und Kulturplanungen überall in der Region. Zur Unterstützung wurden neun Pilotplanungsprozesse in insgesamt zwei Kreisen und elf Städten und Gemeinden in Westfalen-Lippe initiiert. Was ist daraus geworden? Nach dem Abschluss der Planungsphasen im Frühjahr 2014 wird in den beteiligten Kommunen an der...[mehr]


09.09.2015

Nachlese zur Westfälischen Kulturkonferenz: Workshops zum Thema „Inklusion und Kultur“

Bei der diesjährigen Westfälischen Kulturkonferenz sind vielfache Wünsche und Bedarfe nach Vertiefung und Konkretisierung zu den Herausforderungen an inklusive Kulturarbeit geäußert worden. Nachfolgend machen wir auf drei Angebote in diesem Herbst aufmerksam. 30.9.2015 Intensiv-Workshop „Inklusion im Kulturbetrieb“ 30. September, 9 bis 16 Uhr Alte Molkerei, Harkingsbrügge 1, 46342 Velen-Ramsdorf Die Kulturakademie Münsterland bietet in Kooperation mit uns einen Intensiv-Workshop...[mehr]


14.08.2015

Fortbildungen im Herbst

Jetzt im Herbst gibt es wieder diverse Fortbildungen für Künstler und Kulturschaffende, Kultureinrichtungen, Kunst- und Kulturvereine und alle anderen, die sich für Kultur engagieren. Hier haben wir die nächsten Termine für Sie zusammengestellt. Landeskulturförderungam 16. September in Ahlen Am 30. September endet die Frist, um Anträge im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik einzureichen. Aus diesem Grund geht es in diesem Workshop vor allem um das regionale Förderprogramm des Landes NRW:...[mehr]


07.08.2015

Nachlese zur Westfälischen Kulturkonferenz: Intensivworkshop „Inklusion im Kulturbetrieb“

Die Kulturakademie Münsterland bietet in Kooperation mit dem Projekt "Kultur in Westfalen" einen Intensiv-Workshop „Inklusion im Kulturbetrieb“ an.  Damit wird an unsere diesjährige Westfälische Kulturkonferenz angeschlossen, bei der vielfache Wünsche und Bedarfe nach Vertiefung und Konkretisierung zu den Herausforderungen an inklusive Kulturarbeit geäußert wurden.   Intensiv-Workshop „Inklusion im Kulturbetrieb“Mittwoch, 30.09.2015, 9 – 16 UhrAlte Molkerei,...[mehr]


08.05.2015

Neues aus der Kulturagenda Westfalen

Gestern hat sich das Netzwerk Kulturplanung im Haus Witten getroffen. Schwerpunkt des vierten Treffens war das Thema Kultur(bei-)rat. Die Gründung eines solchen Gremiums war in fünf Pilotkommunen der Kulturagenda Westfalen ein gemeinsames Ergebnis ihrer Kulturplanungen. Demnach sind im Kreis Höxter sowie in Lippstadt, Witten, Freudenberg und Hagen Kultur(bei-)räte bereits in Gründung, in Vorbereitung oder stehen noch im Handlungsplan. Beim Austausch wurde deutlich, dass die zu gründenden...[mehr]