Tipp der Woche: Vaca Mariposa in Bergkamen, Hamm und Detmold

19.02.2018

Heute (19.2.) spielt die Band Vaca Mariposa im Trauzimmer der Marina Rünthe in Bergkamen Musik aus Venezuela. Das Repertoire des Trios besteht hauptsächlich aus venezolanischen Liedern der 1960er bis 1970er-Jahre. Dies war eine ganz besonders fruchtbare Zeit für das Aufblühen der Kultur nach dem Ende der Diktatur. Die Band spielt auf auf den typischen Instrumenten Venezuelas: Cuatro, Mandoline und Bandola, Maracas und Tambora. Auch Harfe und Klarinette sowie Kontrabass und Gitarre sind zu hören. Noch bis Ende Februar ist das Trio im Rahmen des „Klangkosmos NRW“ unterwegs. Weitere Stationen in Westfalen-Lippe sind Hamm (20.2.) und Detmold (23.2.).

Die Weltmusik-Konzertreihe Klangkosmos NRW macht die Bühne frei für das lebendige immaterielle Kulturerbe der Welt. Jeden Monat steht daher ein Ensemble, eine Solistin oder ein Einzelkünstler aus einem anderen Land auf dem Programm. Im März gastiert das Trio „Xabier Diaz & Alvarez Brothers“ aus Spanien, im April kommt mit „Ananuri“ eine Gruppe aus Georgien in unsere Region. „Peter Akwabi & Boda Boda“ aus Kenia spielen im Mai in NRW und mit dem „Modern Maori Quatret“ aus Neuseeland im Juni endet das Halbjahrsprogramm.

In dem NRW-Netzwerk Globale Musik haben sich lokale Kulturorganisationen aus mittlerweile fast 30 Städten zusammengeschlossen. Seit dem Jahr 2000 waren über 170 Ensembles aus fast 100 Ländern und allen fünf Kontinenten zu Gast in NRW.

Das Programm und weitere Informationen unter
www.klangkosmos-nrw.de

0

0 Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.