Tipp der Woche: Take5 - Jazz am Hellweg

16.10.2017

Noch bis zum 26. November findet das Jazzfestival „Take 5“ am Hellweg statt. Mit 50 Konzerten an 29 Spieltagen stellt das Festival an der alten Handelsroute unterschiedliche Spielarten des Jazz vor.

Ambitionierte und preisgekrönte Nachwuchskünstler wie die „Hellway2High“ Bigband sind ebenso zu hören wie einer der wichtigsten Saxofonisten in NRW Matthias Nadolny. Internationale Musiker wie „Balkan Brass“ aus der Slowakei oder „ADHD“ aus Island sind ebenso dabei wie „Kofelgschroa“ mit ihrer neuen Volksmusik aus Bayern.
„Jazz for Kids“ gibt es mit dem Familienprogramm von „Uli Bär und die ABC Jazz Band“ noch an drei Spieltagen. Mit der „Little Big Noise Band“ kommen Nachwuchsmusiker der Musikschule Soest auf die Bühne.

Das Festival „Take 5 – Jazz am Hellweg“ wird im zwei-jährlichen Rhythmus von 5 Städten initiiert. Zahlreiche weitere Veranstalter aus der Hellweg-Region steuern Veranstaltungen bei. Dank intensiver Nachwuchsarbeit und internationalen Austauschprojekten spielt die Hellweg-Region immer mehr in der vordersten Reihe mit und ist mehr als ein Hidden Champion des Jazz.
Die Initiatoren sind die Kulturbüros der Städte Lünen und Hamm, das Kulturreferat Bergkamen, den Kulturkreis der Unnaer Wirtschaft und die Jazz Interessengemeinschaft Soest.

www.jazz-am-hellweg.de

0

0 Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.