Tipp der Woche: Ruhrpoeten in Gelsenkirchen

09.04.2018

Am 13. April lesen die Ruhrpoeten im Consol Theater Gelsenkirchen. Um 20 Uhr heißt es „bisschen politisch mal werden“.  Zu hören sind Texte, die die Jury beim 4. Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb überzeugt haben. Aufgerufen waren Autorinnen und Autoren im Sommer 2017, ihre Texte zum Thema Wandel einzureichen.

Ausgerichtet hat den Wettbewerb der Verein Ruhrpoeten aus Gelsenkirchen. Die Ruhrpoeten fördern Literatur im Ruhrgebiet und über das Ruhrgebiet und veranstalten regelmäßig den Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb. Neben den drei preisgekrönten Texten wählte die Jury weitere Texte für eine Sammlung aus die zeigt, dass die Tradition der politischen Literatur weitergeführt wird.

Der erste Platz im Wettbewerb  ging an André Patten für den Text „zu viel Spaß“, der zweite Platz ging an Marlies Blauth für ihr Gedicht „Ohne Titel“ und der dritte Platz ging an den Bühnentext von Josefine Berkholz „Es wackelt, es entgleitet dir“.

Weitere Infos unter:
www.facebook.com/ruhrpoeten/

0

0 Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.