Tipp der Woche: Pop, Protest und Provokation in Oelde

20.10.2017

Bis zum 28. Januar zeigt die Ausstellung „1968 – Pop, Protest und Provokation“ im Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde, was die 68er-Generation in Westfalen bewegte. Erstmals wird eine Gesamtschau von literarischen, fotografischen und filmischen Dokumenten präsentiert, die die lebendige westfälische Untergrundszene beleuchtet. Neben Happenings, Pop-Art-Filmen und politischem Volkstheater entwickelte sich in dem „Epochenjahr“ eine lebendige Literaturszene. Zahlreiche junge Autorinnen und Autoren schrieben, angeregt von der Underground-Literatur der USA, eigene Texte. Ein Fokus der Ausstellung liegt auf der Entwicklung der Literatur als Massenbewegung.

Für die abschließende Ausstellung „Mein 68“im Frühjahr 2018 macht das Kulturgut Haus Nottbeck die Erinnerungen der Besucherinnen und Besucher zum Gegenstand der Ausstellung. Dafür werden noch Exponate gesucht: Fotos, Texte, Plakate, Flugblätter, Liebesbriefe, Tagebucheinträge, Gedichte, Schallplatten, Bücher.

www.kulturgut-nottbeck.de

0

0 Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.