Tipp der Woche: Drachenkämpfer im Ikonen-Museum Recklinghausen

03.10.2016

Von Drachenkämpfern und anderen Helden erzählt die Sonderausstellung im Ikonen-Museum Recklinghausen vom 2. Oktober 2016 bis 12. Februar 2017.

Zu sehen sind Ikonen von Kriegerheiligen. Die meisten dieser Heiligen dienten als Soldaten im römischen Heer und mussten ihr Bekenntnis zum christlichen Glauben mit Martyrium und Tod bezahlen. Sie werden als Beschützer der Soldaten verehrt und gehören bis heute zu den beliebtesten Heiligen. Am bekanntesten ist wohl der Drachenkampf des Hl. Georg.

Die Ikonen der Ausstellung stammen aus verschiedenen Regionen Russlands, aus Griechenland, Rumänien, vom Berg Athos und Ägypten und umfassen einen Zeitraum vom 6. bis zum 19. Jahrhundert.

In diesem Jahr feiert das Ikonen-Museum sein 60-jähriges Bestehen. Heute umfasst die bedeutendste Sammlung für ostkirchliche Kunst außerhalb der orthodoxen Länder mehr als 3500 Exponate. Die Ausstellung bildet den Höhepunkt des Jubiläumsjahres.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.ikonen-museum.com

0

0 Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.