Tipp der Woche: „Das neue Jerusalem“Premiere im Wolfgang Borchert Theater Münster

15.05.2017

Am 18. Mai um 20 Uhr feiert das Stück „Das neue Jerusalem“ im Wolfgang Borchert Theater Münster Premiere.

Das lebendige Stück Münsteraner Stadtgeschichte handelt vom Machtkampf zwischen Täufern, Kirche, Adel und Bürgern um 1534. Es ist ein Auftragswerk zum 500. Reformationsjubiläum. Die Autorin Arna Aley verbindet historische Tatsachen und Fiktion. Sie beleuchtet, wie die Münsteraner dem Prediger Jan van Leiden folgten und sich fanatisierten. Münster wurde zu einer Hochburg der Täufer, zum „Königreich Zion“ in Anlehnung an die Jerusalemer Urgemeinde.

Von der Utopie zur Apokalypse wandelte sich die Lage, als der aus Münster vertriebene Bischof die Stadt belagerte. Der maßlose Jan van Leiden, nun zum König ernannt, errichtete ein Schreckensregime.

Schauspielschülerinnen und Schauspielschüler sowie Absolventinnen und Absolventen der Schauspielschule „der Keller“ in Köln und der Alanus Hochschule in Bonn verstärken das Ensemble.

Weitere Vorstellungen: 20. und 21. Mai

www.wolfgang-borchert-theater.de/stuecke/das-neue-jerusalem-at.html

0

0 Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.