Gutes Beispiel aus der Kulturarbeit: Projektstipendium „KunstKommunikation“ Ausschreibung 2017

17.12.2015

Das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, ist die erste Institution in Deutschland, die Gegenwartskunst zwischen Partizipation und Intervention im ländlichen Raum zeigt und auf internationaler Ebene fördert. Mit offenen Kunstprojekten, Ausstellungen, Ideenwerkstätten und Workshops spricht das Kunsthaus nicht nur professionelle Künstler an, sondern auch ein breites Publikum.

 

Mit dem Projektstipendium „KunstKommunikation“ werden besonders gemeinschaftsorientierte Kunstprojekte gefördert. Gemeint sind Kunstwerte und -projekte,

  • die sich auf gesellschaftlich-soziale, partizipatorische Aspekte konzentrieren,
  • die vorrangig prozess- und erfahrungsorientiert sind und die in oder mit Betrieben, Vereinen oder sozialen Institutionen durchgeführt werden,
  • die sich gezielt mit der Geschichte, der Architektur, der Topographie, den sozialen Zusammenhängen und der Ökologie des Ortes auseinandersetzen und das „Innen und Außen“ thematisieren,
  • deren Durchführung und Produktionsprozesse von der Partizipation künstlerischer Laien geprägt sind,
  • die das Publikum aktiv mit einbeziehen.

Stipendiaten und Stipendiatinnen waren beispielsweise Anne Berlit mit dem Projekt „Flaschenpost – Nachrichten aus Hörstel dem Tor der Welt“ (2015), Bettina Bürkle und Klaus Illi mit dem Projekt „Wolkenatem“ (2014) und Stefan Demming mit dem Projekt „PLANTAGE“ (2013).

Auch für 2017 wird das Projektstipendium „KunstKommunikation“ ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist der 29. Januar 2016.

www.da-kunsthaus.de
www.da-kunsthaus.de/bewerbungen.html

 

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit

In Westfalen-Lippe gibt es viele ausgezeichnete Formen und Projekte der Kulturarbeit. Aufgrund der Größe der Region und ihrer Vielgestaltigkeit sind diese guten Beispiele häufig nur in einem kleineren Umfeld bekannt. Das ist schade, weil damit die Chancen, für die eigene Arbeit zu lernen, zu gering sind.
Wir stellen daher in lockerer Folge gute Beispiele von Projekten und Initiativen vor, auf die wir bei unserer Arbeit stoßen. Über Hinweise auf weitere gute Beispiele aus der Kulturarbeit freuen wir uns.

0

0 Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.