Gelungener Fachtag für Kommunalpolitiker in Unna

10.11.2017

Was macht eine gute und erfolgreiche Kulturarbeit aus? Zu diesem Thema kamen am Samstag (4.11.) über 100 Kulturpolitikerinnen und Kulturpolitiker aus Westfalen-Lippe und den Mitgliedsstädten des Kultursekretariat NRW Gütersloh beim Fachtag Kommunalpolitik zusammen. Der Fachtag stand unter dem Motto „Kultur gestalten!“ und bot Vorträge sowie Fachrunden zu aktuellen Themen der Kulturpolitik. Veranstalter waren das Projekt „Kultur in Westfalen“ zusammen mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh.

Dr. Norbert Sievers, Hauptgeschäftsführer der Kulturpolitischen Gesellschaft, referierte über den ersten Landeskulturbericht NRW als Element einer konzeptbasierten Kulturpolitik in NRW. Die Lage der Kultur in den Kommunen war Vortragsthema von Dr. Paul Schrömbges, dem Ersten Beigeordneten der Stadt Viersen und Vorsitzenden der Ständigen Konferenz des Kultursekretariat NRW Gütersloh. Er zeigte die Spannungsfelder kommunaler Kulturarbeit auf: von den vielen Mitbewerbern um das öffentliche Geld über die Ausweitung des Kulturbegriffs und die Notwendigkeit neuer Marketingstrategien bis hin zu schwierigen Abstimmungs- und Finanzstrukturen. Dabei warb er für Netzwerkarbeit und eine konstruktive und angstfreie Herangehensweise.

Nach den Vorträgen besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fachrunden über Kulturentwicklungsplanung, individuelle Künstlerförderung, kulturelle Infrastruktur und soziale Stadtentwicklung, Kulturförderung, kulturelle Bildung, Jugendkultur, über das Kulturfördergesetz und den Kulturförderplan des Landes NRW. Experten beantworteten in Kleingruppen Fragen, berichteten aus ihrem Arbeitsalltag und tauschten mit den kommunalen Kulturpolitikern Erfahrungen aus. „ Mit dem Fachtag möchten wir dazu beitragen, die Arbeit der Politikerinnen und Politiker zu erleichtern“, erklärt Dr. Yasmine Freigang, Projektleiterin des Projekts „Kultur in Westfalen“.  Zwei Wünsche hatten die Teilnehmer am Ende des Tages: mehr Zeit und mehr Diskussionen bei der nächsten Auflage des Fachtages.

Der Kunstgenuss kam mit Musik von „Kozma Orkestar“ und einem Kabarettbeitrag von „Quichotte“ nicht zu kurz.

Weitere Informationen hier.

0

0 Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.