Klöster sind geradezu ein Sinnbild für die Symbiose von Vergangenheit und Gegenwart. Seit Jahrhunderten bilden der christliche Glaube sowie das klösterliche Leben und Wissen in seinem vielfältigen Spektrum Wurzeln unserer Kultur. Und heute beherbergen sie vielfach auch kulturelle Einrichtungen, sind Stätten der Bildung und Erziehung und Orte der Begegnung. So eröffnen Klöster als sogenannte dritte Orte positiv besetzte Räume, die die Bedürfnisse der modernen Gesellschaft erfüllen. Fernab von Alltag und Berufsleben sind sie vor allem Oasen der Erholung und Entschleunigung, aber auch des Glaubens sowie der Kunst und Kultur. 

Ziel der Klosterlandschaft Westfalen-Lippe ist es, die außergewöhnlich dichte Klosterlandschaft der Region besser sichtbar machen und ein starkes Zeichen ihrer Vielfältigkeit und Lebendigkeit zu setzen. Daher fand in den Wochen rund um Maria Lichtmess am 2. Februar 2018 erstmals die westfalenweite Aktion »finde dein Licht« statt.

Die Klosterlandschaft Westfalen-Lippe wird vorangetrieben vom Projekt „Kultur in Westfalen“. Das Projektteam hat dafür 2015 die Arbeitsgemeinschaft Klosterlandschaft Westfalen-Lippe gegründet. Darin engagieren sich Vertreter aus Kultur, Politik, ehemaligen Klöstern und aktiven Glaubensgemeinschaften für gemeinsames Handeln.

Wir laden alle aktiven und ehemaligen Klöster, Klosterorte und christliche Gemeinschaften ein, sich an der Klosterlandschaft Westfalen-Lippe zu beteiligen. 

Alle Informationen und mehr unter www.klosterlandschaft-westfalen.de

Kontakt

Dr. Sandra Salomo
Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Am Kloster 9
33165 Lichtenau-Dalheim
Tel. 05292 9319-170
klosterlandschaft-westfalen-lippe@lwl.org